Lord Singers Emmen

Freude am Gesang seit 1975

Durchkreuztes Leben – Oster-Gedanken von Kurt Schaller

Gerne gebe ich uns als scheidender Präses der Lord Singers ein paar Gedanken mit auf den Weg in der Karwoche hinein in das Osterfest.

Der Wunsch und das Verlangen nach leibhaftigen Begegnungen mit Familie, Freuden und lieben Menschen sind menschliche Grundbedürfnisse. Diese wesentlichen Sehnsüchte offenbaren sich besonders stark in Zeiten von Isolation und Einschränkungen. Der Wunsch nach der Rückkehr zum scheinbar Normalen und Gewohnten bewegt das Denken vieler in dieser Zeit. Wir möchten wieder singen – wir möchten uns wieder treffen.

In der Begegnung mit der Persönlichkeit von Jesus kann vieles in Bewegung kommen. Gebrochenes und Zerschlagenes findet in ihm eine glaubhafte Antwort auf die urmenschliche Sehnsucht nach Leben, Heil und Beziehung. 

Am Palmsonntag findet diese Erwartung auf etwas Grosses einen intensiven Ausdruck. Dieser Aufbruch in das erfüllte Leben endet mit dem Abstieg in das Reich des Todes. In der Verurteilung und Hinrichtung am Karfreitag findet die Heilsgeschichte von Gott mit dem Menschen einen unerwarteten Höhepunkt. Es erfordert Mut, sich den eigenen Sehnsüchten und Abgründen zu stellen. Wenn die Sehnsucht nach Leben grösser ist als die Angst vor sich selbst, wird der Karfreitag zur intensivsten Offenbarung der Liebe Gottes für alle Menschen. In dieser Perspektive solidarisiert sich Gott mit dem bedrängten und bedrohten Leben, um da zu sein, mitten unter den Menschen in dieser Zeit.

Passend zu diesen Mut machenden Gedanken: Chris Tomlin – I Will Rise (Live)

So wünsche ich uns allen Mut und Stärke, in unserer Zeit unsere Herausforderungen anzunehmen und in der Gemeinschaft miteinander und mit Gott all das zu finden, was uns Leben, Freude, Hoffnung und Zukunft schenkt.

Ich wünsche allen sinnige Kartage und ein frohes und befreiende Osterfest. Präses, Kurt Schaller

Next Post

Previous Post

© 2021 Lord Singers Emmen

Theme by Anders Norén